Osteopathie

Die Osteopathie stellt eine Form der Medizin dar, die nicht den Anspruch erhebt, heilen zu können, sondern sich bewusst darauf beschränkt, einen Raum zu öffnen, damit sich die selbstregulierenden Kräfte des Körpers wieder ausdrücken können.

Sanfte Medizin für Körper, Geist und Seele

Die Osteopathie stellt eine Form der Medizin dar, die nicht den Anspruch erhebt, heilen zu können, sondern sich bewusst darauf beschränkt, einen Raum zu öffnen, damit sich die selbstregulierenden Kräfte des Körpers wieder ausdrücken können.
Sie ist eine Medizin, die auf dem Wissen der Anatomie, Physiologie und Embryologie aufbaut und neue Schwerpunkte setzt.
Daher ist es nötig, viele Erfahrungen in der gleichen Art der Annäherung an den Patienten zu haben oder sie, wie in unserem Team, potenzieren zu können.

Osteopathie – ein Konzept für Gesundheit, Trauma und Krankheit

Die Körperphysiologie des Patienten hat die Ressourcen, in allen Beziehungen zu kooperieren.
Sie nutzen zu lernen, ist die Aufgabe des Behandlers.
(Dr. R. Becker, D.O., 1972)

Für Osteopathen ist Gesundheit eine Art Gleichgewicht,
das immer neu gesucht werden muss.

„Die Natur, in der wir Leben, ist in allen Teilen so perfekt. Jede Spezies, jedes Individuum, jedes Detail passt so genau in seine Umgebung, dass es nicht den Versuch geben kann etwas zu verbessern, erst einmal soll tiefe Erkenntnis erlangt werden. Dann wird sichtbar, WIE perfekt alles arrangiert ist.
Warum sollte ausgerechnet der Mensch als Teil dieser Schöpfung so unvollkommen sein, dass er nicht auch den Zugang zur Heilung in sich trägt, die jemals, für jedwede Störung, verursacht durch diese Schöpfung, benötigt wird.
(frei nach Andrew Taylor Still, Begründer der Osteopathie)

A little learning is a dangerous thing
Drink deep, or taste not the Pierian spring
There shallow draughts intoxicate the brain,
And drinking largely sobers us again.
(A. Pope)

Die Körperphysiologie demonstriert die folgenden Prinzipien:


  • LEBEN wird durch
  • Raum und Zeit als Bewegung manifestiert, um sich als
  • Funktion der Körperphysiologie darzustellen.


Warum AT STILL.

Anhalten, Leere, Stille.
Oszilierende Stille ist der Anfang allen Entstehens …
… die Möglichkeiten sind unendlich

© 2016 sct